Zahnarztpraxis Harald Lider


 
 

Parodontologie - Parodontitis-Test


Parodontitis ist eine weit verbreitete Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodont). Im Gegensatz zu einer vorübergehenden Zahnfleisch-Reizung (Gingivitis), kann eine chronische Zahnfleisch-Entzündung (Parodontitis) zum Abbau von parodontalem Knochengewebe bis hin zum Zahnverlust führen.
Die meist schmerzfreie Erkrankung durch Bakterien wird häufig nur durch Zahnfleischbluten vom Patienten bemerkt.

Es entsteht eine Taschenbildung und im Verborgenen löst sich der Knochen auf was dann zum Zahnausfall führt.

Während die Ursachen für eine Gingivitis unspezifisch sind (Reizungen, Stress, Hormone, Plaque...), ist die Paradontitis auf eine Infektion mit spezifischen Bakterien zurückzuführen.


Therapie

Eine individuelle Vorbehandlung ermöglicht es weitestgehend den bakteriellen Mikrofilm zu entfernen. Die unter dem Zahnfleisch gelegenen

Beläge werden durch minimal invasive Methoden beseitigt. Regelmäßige Kontrollen tragen zur Erhaltung der Zahngesundheit bei.


Der LCL-Parodontitis-Test

Ihr Zahnarzt entnimmt dazu mit Hilfe feiner Papierspitzen eine Probe aus auffälligen Zahnfleischtaschen. Diese Entnahme ist kaum spürbar und dauert nur wenige Minuten. Die eigentliche Analyse erfolgt im Labor der LCL biokey GmbH.

Anhand des Testergebnisses können wir die weitere Parodontitis-Therapie zusammen mit Ihnen planen.